DNG Köln e.V.

Die Deutsch-Niederländische Gesellschaft (DNG) in Köln

Gegründet im Jahre 2000 als Fortführung des niederländischen Geschäftsclubs, der bereits Anfang des 19. Jahrhunderts in Köln existierte. Hier haben sich niederländische Kaufleute, die im Kölner Raum tätig waren, getroffen und regelmäßig ihre Erfahrungen ausgetauscht.

Die Stadt Köln unterhält schon seit sehr langer Zeit enge Beziehungen zu den Niederlanden. Der erste Niederländer der Chronologie von Köln wurde am 12. Oktober 1591 als Vertreter der Niederlande und Korrespondent in dieser Position bei den Kölner Kurfürsten erwähnt. Für diese Tätigkeit erhielt er eine jährliche Vergütung von 100 Gulden.

2014 wurde der Oranje Ball anlässlich des 200. Geburtstags des Königreichs der Niederlande in Köln gefeiert. Gleichzeitig wurden 425 Jahre Vertretung der Niederlande in Köln gefeiert. Im November 1813 hatte Holland seine Unabhängigkeit von Frankreich zurückerhalten. In der Folge kehrte der Prinz von Oranje zurück in sein Land und wurde als König Wilhelm I inthronisiert.

Die DNG Köln e.V. will eine Plattform bieten, auf der Deutsche und Niederländer im Kölner Raum ihre Interessen und Kontakte pflegen und auf kultureller, sozialer und wirtschaftspolitischer Ebene diese historische Beziehung vertiefen und intensivieren können. Die DNG hat ca. 200 Mitglieder.

Seit 1. Juni 2015 gibt es einen neuen Vorstand der DNG, die sich im 15. Jahr ihres Bestehens u.a. neu ausrichten möchte. Der neue Vorstand hat die Website aktualisiert, hat eine Facebook-Seite eingericht und ist auf XING und LinkedIn nun auch präsent.